leichte Sprache
Auf dieser Seite finden Sie Informationen in Leichter Sprache

Das Legions-Lager Vetera castra auf dem Fürstenberg

Vetera castra war ein Lager für 2 Legionen.
Eine Legion war ein Teil der römischen Armee.
Zu einer Legion gehörten etwa 5000 Soldaten.
Von Vetera castra aus zogen die Römer in den Krieg: gegen die Germanen auf der anderen Rhein-Seite.
Zuerst lebten die römischen Soldaten in Vetera castra in Zelten.
Später kamen Gebäude aus Holz dazu.
Noch später rissen die Römer die Holz-Häuser ab.
Sie bauten stattdessen Gebäude aus Stein.
Vetera castra war damals ein sehr großes Legions-Lager.
In der Nähe von dem Lager gab es weitere Gebäude.
Zum Beispiel Bade-Häuser und Wohn-Gebäude für die Familien von den Soldaten.

Dann gab es einen großen Krieg.
Der Krieg heißt Bataver-Aufstand.
Die Bataver waren Germanen.
Sie lebten im Römischen Reich.
Sie kämpften erst mit den Römern zusammen.
Später kämpften sie gegen die Römer.
Die Bataver zerstörten Vetera castra.
Die Römer bauten ein neues Legions-Lager an einer anderen Stelle.

Salve